David Zwetti – Elementare Musikpädagogik

David Zwetti wurde 1989 in Deutschlandsberg (Österreich) geboren und erhielt von 1996 bis 2008 Geigenunterricht und sammelte erste Aufführungserfahrungen in verschiedenen Kinder- und Jugendorchestern. Ab dem Jahr 2000 nahm er mit dem Schulchor der Hauptschule Deutschlandsberg (Österreich) an verschiedenen Chorwettbewerben teil, zudem besetzte er eine Nebenrolle im Kindermusical „Aglaia Federweiß“ und tourte damit durch Österreich.

Von 2004 bis 2010 realisierte er verschiedene Bandprojekte im Bereich „steirische Volksmusik“ mit Violine, Kontrabass und Gitarre. In diesem Rahmen nahm er am“alpenländischen Volksmusikwettbewerb 2007″ teil und war an diversen Radioübertragungen und regelmäßigen Auftritten in verschiedensten Besetzung beteiligt.

Im Jahr 2006 beginnt David Zwetti mit E-Bass Unterricht und gründete verschiedene Garagenbands. Von 2012-2020 erhielt er E-Bass Unterricht u.a. bei Maximilian Ratzinger (Österreich), Alois Reed (Österreich), Reza Askari, Andre Nendza und Stefan Rademacher und wirkte als Teilnehmer an diversen Jazz- und Bluesworkshops in Österreich und Deutschland mit. Zudem war er an 3 Studioalben unterschiedlicher Bands beteiligt. Hinzu kamen Konzert- und Bandprojekte im Bereich Punk, Rock, Pop und Trauungsmusik (österreichweit).

Bevor David Zwetti im Jahr 2020 sein Studium der „Elementaren Musikpädagogik“ aufgenommen hat, absolvierte er ein Vorstudium „Jazz bei Andre Nendza und ein Praktikum im Musiklabor als Musiker und Coach eines 4-tägigen Band- und Orchesterlabors mit Kindern im Alter von 8-15 Jahren. Zudem sammelte er zuvor Praktikumserfahrung mit Kindern im Schulalter mit besonderem Hilfebedarf. Ein weiteres Projekt war eine Babykonzertreihe „Zauber des Ganges“ mit indischen Musikern.

David Zwetti ist zudem Erzieher und hat reichlich Erfahrungen mit Integrationsklassen gesammelt. Er bietet ab August Kurse der „musikalischen Früherziehung“ und des „Musikgartens“ an.