Tenorhorn (Euphonium)

Das Tenorhorn (Euphonium) gehört zur Familie des „tiefen Blechs“. Das Tenorhorn und das Euphonium haben einen sehr weichen Klang. Das Tenorhorn wird mit Drehventilen – und das Euphonium mit Pèrinet-Ventilen (Pumpventilen) gespielt. Die Stimmlage ähnelt wie der Name schon sagt, der Tenorposaune. Beide Instrumente finden in erster Linie in Orchestern aller Art Verwendung, werden aber wegen ihres angenehmen Sounds auch gerne solistisch eingesetzt.

Unsere Empfehlung:
Die Tonerzeugung findet wie bei Trompete und Posaune auf einem Kesselmundstück statt und ist aufgrund der Mundstücksgröße grade für Anfänger sehr dankbar. Kinder ab 7 Jahren finden einen guten Einstieg zum Instrument und können relativ schnell Fortschritte machen.

Unsere Dozenten:
Michael Schumacher – Trompete, Horn, Orchester (Schulleitung)
Tobias Herzog – Posaune, Euphonium, Tuba